Wie bekomme ich meine Übungstermine?
Rahmenbedingungen beim MTV

Reha „ohne“ Mitgliedschaft:

Kostenübernahme der Krankenkasse

für ärztliche Verordnungen gilt „vollständig“ für über 80 Reha-Gruppen mit Ausnahme der unter Punkt 3 aufgeführten Reha-Angebote.

Teilnahmebogen werden per Post gesendet, ...

wenn Sie vorher bei der Reha-Beratung Rehagruppen abgesprochen und die Verordnung abgegeben haben. Erst wenn Sie gültige Teilnahmebogen beim Übungsleiter abgeben, dürfen Sie mitmachen.

Ohne Unterschrift dürfen Sie nicht teilnehmen!

„Vor“ Übungsbeginn müssen Sie unaufgefordert selbständig die Teilnahme unterschriftlich bestätigen. Teilgenommene Ferientermine müssen Sie selbständig nachtragen, sonst erhalten Sie eine Rechnung.

Ergänzende Hinweise:

Fehlzeiten gefährden den Erfolg

Bei Fehlzeiten von 3 Wochen oder sehr unregelmäßiger Teilnahme, kann die Verordnung vom Übungsleiter abgebrochen werden. Arzt und Krankenkasse werden darüber informiert. Krankenkassen-Verordnungen erfordern bei Fehlzeiten von 6 Wochen (zusammen-hängend), dass Sie uns eine „gesonderte schriftliche Krankenkassenbestätigung“ für die Verordnungsfortführung vorlegen müssen. Rentenversicherungs-Verordnungen verlieren Ihre Gültigkeit bereits nach 6 Fehlterminen, auch wenn Sie nicht zusammenhängen. Danach müssen wir Ihnen leider eine private Rechnung erstellen.

Abmeldungen

werden nicht von der Geschäftsstelle angenommen, sondern nur vom Übungsleiter zur Übungszeit z.B. in dem Sie das über andere Teilnehmer ausrichten lassen. Wir bitten um Ihre Unterstützung, um den Verwaltungsaufwand zu reduzieren.

Voraussetzungen für die Wirksamkeit

  • Regelmäßige Teilnahme: Nur bei regelmäßiger Teilnahme kann das Reha-Training „langfristig“ seine ganze Wirksamkeit entfalten z.B. Beschwerdelinderung, Verbesserung des Wohlbefindens.
  • Beschwerdefreies Üben: Falls Beschwerden entstehen (nach der Übungsstunde oder beim Üben) brechen Sie die Übung bitte „sofort“ ab und geben dem Übungsleiter eine Rückmeldung.
  • Gemäßigte Belastungsintensität: Die Belastung durch die Übungen soll nur „etwas anstrengend“ sein. Die Belastung muss von Ihnen individuell gesteuert werden, wofür wir Ihnen Hilfen geben. Keine Übung soll „sehr schwer“ für Sie sein.
  • Gesundheitliche Veränderungen sollen Sie Ihrem Übungsleiter „vor Beginn“ der Übungsstunde mitteilen.
  • Bei Problemen sprechen Sie bitte den Übungsleiter an und nutzen Sie die Reha-Beratung. Jeder soll sich in seiner Gruppe aufgehoben fühlen und Freude beim Üben haben.

Wann ist die Verordnung abgelaufen?

1. Funktionstraining ist nach einem festgelegten Zeitraum von 12 oder 24 Monaten abgelaufen. (DRV bewilligt nur 6 Monate)

2. Rehabilitationssport ist nach den abgeleisteten Übungseinheiten (z.B. 50, 90, 120) oder nach Ablauf des maximalen Zeitraums (z.B. 18, 24, 36 Monate) abgelaufen. (DRV bewilligt 6 Monate)

Wie geht es nach der Verordnung weiter?

Neue ärztliche Verordnungen sind in Ausnahmefällen möglich z.B.:

  • Besondere Begründung vom Arzt z.B. drohende Chronifizierung, Vermeidung einer Operation, automatisierte Fehlbewegungen müssen vom Übungsleiter weiterhin korrigiert werden;
  • neue zusätzliche Erkrankung liegt vor;
  • schwere Fälle chronischer Herzerkrankung;
  • psychische Erkrankung oder geistige Behinderung liegt vor;
  • Rehabilitationssport-Verordnung wird zum Ablauf durch eine Funktionstraining-Verordnung fortgeführt oder umgekehrt;
  • Rentenversicherungs-Verordnungen können nach Ablauf durch eine Krankenkassen-Verordnung vom Arzt fortgeführt werden;

Eigenverantwortung für Ihre Gesundheit tragen Sie nach Ablauf der Verordnung. Um die erreichten gesundheitlichen Effekte zu erhalten, müssen Sie das Reha-Training regelmäßig fortführen. Sie können Ihre Rehagruppe mit einer Mitgliedschaft fortführen.

Herzsportler erklären sich bereit, zum Verordnungsablauf in die Herz-Nachfolgegruppe (ohne anwesendem Arzt) zu wechseln.

Reha „mit“ Mitgliedschaft:

Reha Zusatzleistungen, ...

die über den vertraglichen Rahmen mit den Kostenträgern hinausgehen, können nur mit einer Mitgliedschaft genutzt werden. Dazu gehören:

  • Wassergymnastik im Kurzentrum Sole-Bewegungsbad • Reha-Stabilisationsgymnastik & Gerätetraining
  • Reha-Training im Studio

Reha-Mitgliedsausweis wird per Post gesendet, ...

wenn Sie vorher eine Eintrittserklärung abgegeben haben. Ebenso erhalten Sie Teilnahmebogen, wenn uns die Verordnung vorliegt. Sie sind verpflichtet „vor jedem“ Übungsbeginn dem Übungsleiter ihren Reha-Ausweis vorzulegen! Ohne Ausweis dürfen Sie nicht teilnehmen!

Mitgliedsbeiträge reduzieren sich durch Rückerstattung

1. Vorleistung von Ihnen: Sie leisten eine Aufnahmegebühr und jeden Monat den Mitglieds– und Reha-Zusatzbeitrag.

2. Ablauf der Verordnung: Sie geben den Teilnahmebogen ausgefüllt in der Geschäftsstelle ab, den wir dann mit der Krankenkasse abrechnen. Sie haben ein Sonderkündigungsrecht zum Verordnungsablauf (nach der letzten von der Krankenkasse bewilligten Übungseinheit oder nach Ablauf des Bewilligungszeitraums).

3. Rückerstattung für Sie: Nach dem Zahlungseingang Ihrer gesetzl. Krankenkasse erhalten Sie von uns eine Rückerstattung von 2,- Euro pro Teilnahme. Wer regelmäßig übt, ist schneller mit der Verordnung fertig und hat weniger Abbuchungen!

Privat Versicherte

können nur mit Mitgliedschaft teilnehmen und können mit der Versicherung selbst abrechnen.

Mitgliedsbeiträge

entnehmen Sie bitte der Beitragsliste.

Zusatzleistungen

Alle Vereinsangebote, die keinen Zusatzbeitrag erfordern, können ergänzend genutzt werden.

Ärztlich attestierte Verhinderungen ...

von mind. 8 Wochen ermöglichen eine Beitragsbefreiung für diese Zeit, wenn sie rechtzeitig zum Krankheitsbeginn beantragt wird.

Der Bereich REHA „ohne“ Mitgliedschaft kann auch mit einer freiwilligen Mitgliedschaft genutzt werden. Die Mitgliedsbeiträge reduzieren sich durch die Rückerstattung für die Verordnung.

Badeordnung des SP Kreideberg – Kurzfassung

Körperreinigung

zu Hause reicht nicht aus, sondern muss vorm Betreten des Schwimmbeckens unter der Dusche mit Seife erfolgen.

Umkleideraum

darf erst 15 Min. vor Beginn der Wasserzeit betreten werden. Davor kann der Warteraum im Studio 3 genutzt werden. Umkleideschrank-Schlüssel erhalten Sie am Büro-Tresen.

Ausführliche Badeordnung des SP Kreideberg

erhalten Sie als zusätzliches Schreiben. Jeder Teilnehmer verpflichtet sich mit seiner umseitigen Unterschrift des Beratungsprotokolls diese einzuhalten.

Ergänzende Präventionskurse

Allgemien

Empfehlenswert sind ergänzende Präventionskurse z.B. Rückenschule, weil sie die Rehabilitation unterstützen. Dafür erhalten Sie von der Krankenkasse eine zusätzliche Kostenübernahme.